Prof. Will Sanders

Professor*in
Horn
Fachgruppe: Blasinstrumente, Schlagzeug, Harfe
Image
Prof. Will Sanders

Will Sanders wurde in den Niederlanden geboren. Er stammt aus einer musikalischen Familie und erhielt seinen ersten Musikunterricht bei seinem Großvater und seinem Vater.

Sein Hornstudium begann er bereits sehr früh bei Hubert Crüts an der Zuyd Hogeschool in Maastricht, an der er seine Studien später bei Prof. Erich Penzel fortsetzte. 1986 machte er seinen Diplomabschluss mit Auszeichnung und wurde Mitglied im European Union Youth Orchestra unter der Leitung von Claudio Abbado. Im selben Jahr wurde er stellvertretender Solohornist im Nationaltheater Mannheim und lernte das Opernrepertoire von Mozarts „Così fan tutte“ bis Strauss’ „Frau ohne Schatten“ kennen. 1988 wurde er zum Solohornisten im Radio Sinfonieorchester des SWF Baden-Baden ernannt. 1990 wechselte er in gleicher Position zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Neben seiner Tätigkeit im Orchester und als Solist war Will Sanders auch Mitglied in verschiedenen Kammermusikensembles wie dem Linos Ensemble, dem Wind Art Ensemble und German Brass. Die Bayreuther Festspielen beriefen ihn 1992 zum Solohornisten, wo er 1996 die Leitung der Horngruppe und den Siegfried-Ruf von Gerd Seifert übernahm. Von den  Wiener Philharmonikern wurde er öfters als Gast am Solohorn eingeladen.

Seit 1995 unterrichtet Will Sanders das Fach Horn an der Zuyd Hogeschool in Maastricht. 1999 wurde er als Professor an die Hochschule für Musik Karlsruhe berufen. Das Unterrichten der klassischen Musik, das Horn, Kammermusik und das Dirigieren sind seine Leidenschaft geworden. Will Sanders innovative Art zeigt sich nicht nur in der Entwicklung neuer Spieltechniken für das Horn, sondern auch in der Entwicklung von Mundstücken, einem neuen patentierten Drehventil und neuen Hornmodellen.

Die Zusammenarbeit mit großen Persönlichkeiten wie u. a.  Leonard Bernstein, Georg Solti, Carlos Kleiber, Lorin Maazel, Daniel Barenboim prägen seinen musikalischen Werdegang.

Aufgrund von Will Sanders vielfältigen musikalischen und pädagogischen Erfahrungen haben viele seiner Schüler Stellen in erstrangigen Orchestern wie z.B. dem Los Angeles Philharmonic, Concertgebouw Orkest, London Symphony Orchestra, NHK Orchester Japan, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Stellen erhalten oder lehren als Professoren an weltweit an Hochschule wie der Tokyo University of the Arts Geidai, dem Conservatory of Music Shanghai, der National University of Colombia, der Universidade Federal do Rio de Janeiro und der Academy of Music Krakow.

Seit 1998 ist Will Sanders Mentor des Bundesjugendorchesters, seit 2002 organisiert er im Auftrag vom DAAD jährlich das Festival Alemanha – Brasil. Regelmäßig wird er zu internationalen Wettbewerben und Festivals in den USA, Japan, China, Europa, Russland, Australien, Brasilien, Kolumbien und Venezuela eingeladen.