Geschichte des IMT

Image
Tanz Marstallss2018

Geschichte des Instituts für MusikTheater

Das Institut für MusikTheater (IMT) an der Hochschule für Musik Karlsruhe wurde 1993 gegründet. Hervorgegangen aus einer ‚traditionellen’ Opernschule, ist es bis heute bundesweit eine der wenigen Ausbildungsstätten, die ein grundständiges Studium (d.h. mit szenischer Ausbildung von Studienanfang an) für angehende Opernsängerinnen und –Sänger anbietet. Diese Ausbildungsform entstand aus der Überzeugung, daß sich die Anforderungen der Opernbühnen im Laufe der Jahre enorm gewandelt haben, hin zu einem Sängerdarsteller, der über sein szenisches Handwerk ebenso verfügt wie über die stimmlich-musikalischen Mittel.

Das Institut für MusikTheater bietet, in Baden-Württemberg einmalig, einen grundständigen BA-Operngesang und einen MA-Operngesang im Bereich des Musiktheaters. Beide Studiengänge tragen den gestiegenen und sich verändernden Forderungen des Berufsmarkts Rechnung. Seit 2016 umfasst das Studienangebot auch den postgradualen Studiengang Solistenexamen, eine Möglichkeit, exzellente künstlerische Fähigkeiten sowohl stimmlich/musikalisch als auch szenisch weiter zu entwickeln.

Der zum Wintersemester 2013/2014 neu eingerichtete Studiengang Master MusikTheaterRegie entstand aus der Überzeugung, dass Gesang und Bühnendarstellung nicht als zusammengesetzt sondern als Einheit zu begreifen sind. Regie gehört zu einem ganzheitlichen Ausbildungsangebot - Sänger und Regisseure von morgen wachsen an der gemeinsamen Arbeit. Seit 2016 bietet die Hochschule für Musik Karlsruhe neben dem  Master- auch einen Bachelor-Studiengang MusikTheaterRegie an. Damit wird ein Ausbildungsschwerpunkt am Institut für Musiktheater erweitert.